50 Stunden Programm im Monat, 150 Millionen Hörerkontakte. Die Verkündigungssendungen der katholischen Kirche im ARD-Hörfunk

Joachim Opahle

Volltext:

PDF

Abstract

Die Stimme des Glaubens im Radio gehört zu den Medienformaten mit langer Tradition. Christliche Verkündigung wurde in der deutschen Radiolandschaft von Anfang an als Teil des Programmauftrags des öffentlich-rechtlichen Rundfunks verstanden. Vor allem nach dem Zusammenbruch des Dritten Reichs und auch wieder bei der Neuorganisation des DDR-Rundfunks nach der Wende von 1989 galten die Kirchen als besonders glaubwürdige und hinreichend staatsferne Advokaten des Gemeinwohls. Die Kirche wiederum ließ in der bald 90-jährigen Geschichte kirchlicher Radioarbeit keinen Zweifel daran, dass dem Hörfunk eine wichtige Rolle für die Verbreitung der christlichen Botschaft zukommt. (...)

Schlagworte


Rundfunk; Radio; Verkündigungssendungen; ARD; ARD-Hörfunk

Refbacks

  • Im Moment gibt es keine Refbacks