400 Jahre Zeitung – ein Massenmedium macht sich öffentlich. Zur Jubiläumsausstellung im Mainzer Gutenberg-Museum

Eckart Klaus Roloff

Volltext:

PDF

Abstract

Am Ende des nicht ganz leichten Ganges durch die Zeitungsausstellung fragt der Museumsführer die 15- bis 16-Jährigen, wie sie sich denn informierten über das, was so auf der Welt passiert. Zögernde Haltung, Pause. Dann melden sich ein paar Schüler: "Durchs Internet", antworten sie etwas schüchtern. "Nicht durch die Zeitung, durchs Fernsehen?", werden sie gefragt. "Doch, kommt schon vor", meinen einige wenige. "Das machen hauptsächlich meine Eltern so", sagt eine Schülerin.

Eine Szene am Rand der Ausstellung "Schwarz auf Weiß. 400 Jahre Zeitung – ein Medium macht Geschichte", die vom 10. Juli 2005 bis zum 31. Januar 2006 (einschließlich einer Verlängerung um vier Wochen) im Mainzer Gutenberg-Museum zu sehen war. Dies war die seit Jahrzehnten für Deutschland größte, instruktivste und am besten besuchte Ausstellung zur Pressegeschichte - und auch ein Rekord für das Museum. "Rund 85 000 Menschen haben sich das hier angesehen", berichtet Dr. Martin Welke, der Kurator des Unternehmens. (...)

Schlagworte


Medien; Kommunikation; Presse; Journalismus; Zeitung; Ausstellung

Refbacks

  • Im Moment gibt es keine Refbacks