Mit dem Finger auf dem Knopf. Erfahrungen eines Boulevardreporters im Hinblick auf journalistische Ethik

Christian Pfaffinger

Volltext:

PDF

Abstract

Ich habe noch keine Witwen geschüttelt. Jetzt soll ich es tun. Ich stehe vor einer Haustür und starre auf einen halb eingegangenen Lebensbaum, der in einem Topf voll trockener Erde neben mir auf den Steinfliesen steht. Eine Gelegenheit, das Notizbuch nochmals aufzuschlagen und was mit „Lebensbaum“ und „Tod“ hinein zu schreiben. Nicht, dass ich das nachher brauchen würde. Aber es schindet Zeit. Ich zögere es hinaus. Ich will diesen Knopf nicht drücken.

Hinter mir, am Eingang zum Vorgarten, steht der Fotograf. Ich spüre, ohne mich umzudrehen, wie er mich von dort aus anschaut, mit einem Blick, der genervt „Jetzt mach!“ sagt. Mein Finger liegt auf dem Knopf. Rau ist er und etwas staubig. Gab wohl nicht viel Besuch in letzter Zeit. Ich drücke. (...)

Schlagworte


Medien; Ethik; Medienethik; Journalismus; Boulevard; Boulevardzeitung; Abendzeitung; Verantwortung; Praxis

Refbacks

  • Im Moment gibt es keine Refbacks