Moralische Dilemmata in digitalen Spielen. Wie Computergames die ethische Reflexion fördern können

Jeffrey Wimmer

Volltext:

PDF

Abstract

Computerspiele können sowohl als moralische Objekte als auch als Agenten ethischer Werte verstanden werden. Spielerzählungen, Regelkontexte, Achievements oder Highscores legen nahe, was als richtig und tugendhaft in einem Spiel angesehen wird. Unter dieser Annahme können moralische Dilemmata in Spielen den Spieler für realweltliche moralische Dilemmata sensibilisieren und damit eine ethische Reflexion fördern. Der Beitrag skizziert und problematisiert die Besonderheiten von moralischen Dilemmata, die innerhalb des Spielkontexts Anwendung finden.


English

Jeffrey Wimmer: Moral Dilemmas in Digital Games. How Computer Games can Conduce Ethical Reflection

Computer games can be understood as moral objects, as well as intermediaries of ethical values. Game narratives, rules, achievements or high scores suggest righteousness and virtue. Following this approach, moral dilemmas embedded in gameplay could potentially sensitize gamers in respect to real-world moral dilemmas and therefore stimulate ethical reflection. The article outlines and examines the peculiarities of moral dilemmas, which are applied in current game design. 

Schlagworte


Medien; Ethik; Moral; Medienethik; Kommunikation; Kommunikationswissenschaft; Gaming; Spiele; Computer; Computerspiele; Killerspiele; Ego-Shooter; Egoshooter; Rollenspiele;

Refbacks

  • Im Moment gibt es keine Refbacks